Weitere Aktuelle Meldungen

Seit Corona das vorherrschende Thema im Land ist, gibt es einen Punkt, der immer wieder zu unschönen Situationen in der Beziehung zwischen Kita / Schule und Eltern führt.

  • Wer darf sein Kind in die Kita / Schule bringen?
  • Welcher Beruf gehört in den Bereich Daseinsfürsorge bzw. ist dem Sprachgebrauch zufolge "systemrelevant" und welcher nicht?

Einige Berufsfelder sind dabei ganz offensichtlich, andere weniger. Einige Berufe unstrittig, andere immerhin diskussionswürdig. Also was gilt?

Update: 29.01.2021 - PM des Paritätischen Gesamtverbands zur aktuellen Lage in Kitas

Seit Montag gilt in Hamburg wieder die Kita-Notbetreuung. Auch in den HH Grundschulen gilt/galt der Appell "möglichst zu Hause bleiben". 

Im Bereich Kita hat die Sozialbehörde heute mitgeteilt:

Update 23.02.2021 - Elternschreiben Änderung Ferienbetreuung und Gebührenerstattung

Update zu unserem Beitrag vom 20.01.2021 - Corona: Umsetzung des MPK Beschluss in Hamburg - Aktuelle Infos aus der Schulbehörde:

Schreiben vom Landesschulrat Thorsten Altenburg-Hack vom 20. Januar an die Schulen Auszug - aktuelle Infos zu: 

  • Umgang mit bestehenden Honorarverträgen,
  • Verdopplung der Kinderkrankentage für berufstätige Eltern,
  • Umgang mit Erkältungssymptomen bei Schülerinnen und Schülern,
  • Erstattung der Gebühren für VSK sowie Früh- und Spätbetreuung,
  • Medizinische Schutzmasken

Update 25.01.2021 - LEA Statements in der Presse
Update 25.01.2021 - Infos der BSB - u. a. zur Gebührenerstattung - separater LEA Beitrag
Update 21.01.2021 - PM Sozialbehörde und Schreiben der Sozialbehörde an die Eltern

Der Hamburger Senat hat gestern nach einer Sondersitzung mitgeteilt, wie die Umsetzung der MPK-Beschlüsse für Hamburg erfolgen sollen.

Die Hamburger Corona-Eindämmungsverordnung wird entsprechend überarbeitet und veröffentlicht, sobald die fachliche Abstimmung zwischen den Behörden und die erforderliche Rechtsprüfung abgeschlossen sind. Die einzelnen Punkte - u. a. Kita und Schule:

Der Termin für die nächsten Gespräche zwischen Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten*innen wurde auf kommende Woche vorgezogen. 

Im Vorfeld dieses Treffens, wendet sich die Bundeselternvertretung der Kinder in Kindertagesbetreuung und Kindertagespflege mit einem Offenen Brief an die politisch Verantwortlichen. In diesem bzw. der dazugehörigen Pressemitteilung heißt es u. a. :