LuftballonWillkommen auf der Homepage des Landeselternausschusses Hamburg (LEA)!

Der LEA ist die die offizielle gesetzliche Elternvertretung aller Hamburger Krippen, Kitas und der Nachmittags- und Ferienbetreuung an GBS-Schulen.

Schauen Sie sich gerne um, stöbern Sie durch unsere Hintergrundinformationen - oder treten Sie direkt mit uns in Kontakt!

Sie haben neue Elternvertreter werden gewählt? Melden Sie die gewählten BEA-Delegierten gleich hier!

Besuch aus Berlin: Im kommenden Monat, am Mittwoch, den 15.08.2018 ist die Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey in Hamburg. Bei diesen Besuch stehen die Themen Fachkräfteoffensive und "Gute-Kita-Gesetz" im Mittelpunkt.
Die Veranstaltung findet am 15. August in der Zeit von 17:00 - 18:30 im Fröbel Kindergarten Billstedt in der Billstedter Hauptstraße 12 in 22111 Hamburg statt.

Sicherlich nicht nur den Fachkräften wird sich dabei die Möglichkeit ergeben, mit Frau Giffey ins Gespräch zu gehen und Erfahrungen aus der Praxis auszutauschen. Sowie über die Erwartungen zu sprechen, was wo und wie in Angriff genommen werden sollte um die (Betreuungs-) Qualität in Hamburg weiter zu verbessern.

Weitere Info. folgen.

Update 16. August 2018: Pressemitteilung des Kita Netzwerkes im Anhang

Attachments:
Download this file (Gute-Kita-Gesetz-PM-Kita Netzwerk.pdf)Gute-Kita-Gesetz-PM-Kita Netzwerk.pdf[ ]105 kB

Es ist vollbracht: das Bundeskabinett hat am Freitag, 6. Juli 2018, den Entwurf für den Bundeshaushalt 2019 beschlossen: Für das Ressort des Bundesfamilienminsteriums stehen demnach 10,3 Mrd. € z. V. und somit rund 100 Mio. € mehr als im Vorjahr.

Was bedeutet dies für die Kinderbetreuung?

Das Kita Netzwerk Hamburg, insbesondere die Vertrauensfrauen der Volksinitiative "Mehr Hände für Hamburger Kitas" möchten über den aktuellen Stand der Gespräche informieren und laden ein:

  • Alle reden von Kita-Qualität und was sie darunter verstehen. Aber häufig wurde in diesem Zusammenhang dann "nur" über die Kinder gesprochen und nicht mit ihnen. Dies sollte sich ändern und deshalb wurde die Studie "Kita-Qualität aus Kinderischt" in Auftrag gegeben.

Wenn alles wie geplant läuft, wird das neue "Gute-Kita-Gesetz" zu Beginn des kommenden Jahres in Kraft treten. Ein Teil der 3,5 Mrd. Euro, die für drei Jahre vorgesehen sind, würden dann den Bundesländern z. V. stehen.

Auf Bundesebene ist ebenfalls erkannt worden, dass eins der größten Probleme ist, geeignete Fachkräfte zu beommen.

Hier setzt die Fachkräfteoffensive an, mit der die Bundesregierung den Erzieherberuf bewerben will.